Tel: 040 630 10 28
E-Mail: info@agdaz.de

Foto:Gret Widmann (†1931)

Hermann_Hesse_1926_by_Gret_Widmann.jpeg

Leben und Werk des Kultautors der 68er Hermann Hesse
Digitaler Diavortrag mit Christine Belling
Eintritt: 4 €
20.04.2018
19:30

2018 jähren sich die Ereignisse der 1968er Studentenbewegung zum 50. Mal. Das ist der Anlass, noch einmal Leben und Werk von Hermann Hesse zu betrachten, der einer der „Kultautoren“ der 68er Generation damals war. In einem digitalen Bildvortrag wird das Leben des Dichters von Kindheit bis zum Alter nachgezeichnet, wobei entsprechend der Lebensabschnitte Passagen aus seinen wichtigsten Dichtungen eingefügt werden in einer Komposition aus Bildern und Texten.
In die Literaturgeschichte ist Hermann Hesse als Autor eingegangen, in dessen Werk das Establishment sowie alle Phänomene der Massengesellschaft und der modernen Technik abgelehnt werden zugunsten einer Suche des Menschen nach Selbstbefreiung, Selbstverwirklichung und tiefer Humanität. Dafür feierte ihn eine ganze Jugend nach dem Ersten Weltkrieg und dann wieder in den rebellischen sechziger Jahren, dafür erhielt er den Friedens- und den Nobelpreis nach dem Zweiten Weltkrieg.