Tel: 040 630 10 28
E-Mail: info@agdaz.de

Foto: O Ribatejo

Fanhais.jpg

Gastkonzert aus Portugal: Francisco Fanhais
Lieder und Berichte aus Portugal - Reihe: "Historische Postkarten gegen Kolonialismus 1918-1939"
Eintritt: 6€
24.05.2019
19:30

Im Mai 2019 wird der portugiesische Politbarde Francisco Fanhais in Frankfurt/M,  Hamburg.und Flensburg auf eine kleine Konzertreise gehen. Er tritt auch im hohen Alter vonfast 80 Jahren noch immer geren vor großem und kleinen Publikum auf,  um die 70er Jahre wieder aufleben zu lassen. Der ewig junge Sänger (er wurde am 17.5.1941 in Praia do Ribatejo geboren) trägt mit seiner ewig jungen Stimme die Lieder vor, die ihn zu einer der großen Figuren des Widerstandes zur Zeit der Diktatur gemacht haben. Als ihm 1971 verboten wurde zu singen und seine Funktionen als Priester auszuüben, setzte er sich nach Frankreich ab, wo er bis zur "Nelkenrevolution" blieb.

Heute ist er Vorsitzender der Stiftung José Afonso ("Zeca"). Im gemeinsamen Kampf gegen den Faschismus erinnert er gerne öffentlich, vor allem wie sie in Paris die berühmte LP Cantigas de Maio produzierten mit dem emblematischen Grândola vila morena, das später solch eine wichtige Rolle im Ablauf der revolutionären Ereignisse spielen sollte.
Fransico Fanhais ist ein weltweit gern gesehener Gast auf vielen Festivals und Veranstaltungen, um als Zeitzeuge nicht nur die "Nelkenrevolution" in Portugal lebendig zu erhalten, sondern auch um den .aktuellen Tendenzen rechter populistischer Strömumngen entgegenzutreten.